Najar beendet Französisch-Guayanas Träume

Veröffentlicht: 30. März 2015 in 2015 CONCACAF Gold Cup, CONCACAF
Schlagwörter:, , ,

Honduras hat sich den letzten zur Verfügung stehenden Platz beim Gold Cup 2015 gesichert. Im Play-off-Rückspiel schlugen die Mittelamerikaner Französisch-Guayana mit 3:0 und drehten so noch das 1:3 aus dem Hinspiel. Mann des Tages war Anderlechts Andy Najar der die „Catrachos“ mit einem Doppelpack binnen zwei Minuten auf die Siegerstraße brachte.

Bereits vor Anpfiff musste der Außenseiter einen großen Rückschlag verkraften. Da das Überseedépartment kein FIFA-Mitglied ist gilt für das Team nicht die Abstellpflicht. So mussten Sloan Privat (Caen), Doppeltorschütze aus dem Hinspiel, Stammtorwart Donovan Léon (Auxerre) und Außenverteidiger Ludovic Baal (Lens) alle zu ihren jeweiligen Clubs zurück.

Bis zur 30. Minute verteidigten die Gelb-Grünen ihren Vorsprung aus dem Hinspiel in Cayenne. Dann traf Najar nach einem Einwurf von Celtics Izaguirre aus 21 Metern mit einem wunderschönen Schuss zum 1:0. Während sich Französisch-Guayana noch von diesem Schock erholte schlugen die Gastgeber nochmal zu. Wieder begann alles mit einem Einwurf, Crisanto fand Óscar Boniek García nach dessen folgen Flanke Najar diesmal aus kurzer Distanz per Kopf auf 2:0 erhöhte (32.).

Damit war Honduras dank des Auswärtstores weiter, Sekunden vor dem Halbzeit pfiff legten der WM-Teilnehmer noch einen Treffer drauf. Bei einer Flanke von Izaguirre war Torwart Janot nicht im Bilde und ermöglichte es Lozano problemlos einzuköpfen (45.).

In der zweiten Halbzeit taten sich die Gäste schwer und kamen kaum vor das honduranische Tor. Der Favorit brachte den Erfolg sicher über die Zeit und rettete sich doch noch zum Gold Cup.

Französisch-Guayana bleiben nach 14 Quali-Spielen und guten Leistungen nur Tränen und die Hoffnung auf das nächste Turnier in 2017. Honduras trifft in Gruppe A auf die USA, Panama und Haiti. Der Gold Cup findet vom 7. bis 26. Juli in den USA und in Kanada statt. Der Sieger des Turniers spielt gegen die USA (Sieger des Gold Cups 2013) in einem Play-off um die Teilnahme am Confederations Cup 2017. Die Top Vier qualifizieren sich zudem ein Play-off zur Copa América Centenerio 2016, ein Turnier, das sowohl die CONCACAF als auch die CONMEBOL-Zone umfasst. Bereits qualifiziert dafür sind die USA, Mexiko, Costa Rica und Jamaika.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s