Dank Courtois und Fellaini: Zehn Belgier siegen in Jerusalem

Veröffentlicht: 1. April 2015 in EURO Qualifiers 2016, UEFA
Schlagwörter:, , ,

UEFA EURO Qualifying – Gruppe B

Belgien übernimmt dank eines 1:0-Erfolgs in Israel den ersten Platz in Gruppe B. Im Nachholspiel traf Fellaini früh zur verdienten Führung doch als Kompany nach 64 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz musste kamen die Gastgeber nochmal auf. Die „Roten Teufel“ konnten sich aber auf ihren Schlussmann Thibaut Courtois verlassen.

Mehr als einmal im Mittelpunkt: Belgiens Torwart Thibaut Courtois

Die Begegnung war ursprünglich für den ersten Spieltag vorgesehen wesen, wurde aber damals wegen Sicherheitsbedenken aufgrund des Gaza-Konflikts verlegt. Im Teddy Stadion ging es dann auch sofort mit Gelegenheiten durch Sahar (1.) und Witsel (3.) los. Belgien drückte dem Spiel schnell seinen Stempel auf und belohnte sich früh mit der Führung.

Nainggolans Distanzschussversuch nach einer Ecke landete rechts im Strafraum beim aufgerückten Kompany. Dessen Abschluss parierte Torwart Marcino, doch der Ball flog an das rechte Bein von Fellaini und von dort über die Linie. Bereits gegen Zypern am Wochenende hatte der Mittelfeldmann zweimal getroffen (9.).

Mit der Führung im Rücken kontrollierte Belgien das Geschehen auf den Rasen. Marciano musste gegen De Bruyne (11.) und Benteke (43.) zweimal im eins gegen eins parieren, hatte bei der zweiten Szene aber auch etwas Glück. Der Ball sprang an die Hand von Verteidiger Gershon, das ganze war für den englischen Schiedsrichter Clattenburg aber kaum wahrnehmbar.

Auch in der zweiten Halbzeit kamen die Israelis nicht wirklich zum Zug und hatten sogar Glück, das Dgani nach einem Foul an Witsel nicht seine zweite Gelbe Karte sah (62.). Lediglich Zahavi strahlte Gefahr aus, scheiterte mit zwei tollen Versuchen aus der Distanz aber an starken Paraden von Courtois (58., 61.).

In der 64. Minute erwies dann ausgerechnet der erfahrene Kapitän Vincent Kompany seinem Team einen Bärendienst. Am gegnerischen Strafraum leistete sich der Innenverteidiger ein Kabinettstücken, verlor den Ball an Zahavi und stoppte diesen dann per Griff an Hals und Trikot. Nach anfänglichen Vorteil zeigte Clattenburg dem ManCity-Profi Gelb-Rot.

Beide Trainer reagierten umgehend, Eli Guttman brachte mit Shechter einen weiteren Stürmer während Wilmots Inneverteidiger Denayer für Benteke einwechselte. Für den Celtic-Legionär war es zugleich das Länderspieldebüt. Trotz Überzahl blieben Chancen für die Israelis Mangelware, Courtois musste lediglich bei einem wuchtigen Flachschuss von Sahar zupacken (73.). Auf der Gegenseite vergaben Witsel (68.) und Alderweireld (78.)  Gelegenheiten zur Vorentscheidung.

Es sollte am Ende auch so reichen. Zwar forderten die Anhänger der Hausherren einen Elfmeter nachdem Dgani im Duell mit Origi zu Fall kam, der Außenverteidiger war aber wohl außer Tritt geraten (89.). Belgien sicherte sich den knappen Sieg und damit Platz Eins in Gruppe B.

Im Juni stehen für beide Teams wichtige Spiele an. Israel reist zu Verfolger Bosnien-Herzegowina, Belgien zu den punktgleichen Walisern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s