Copa-Kadernews

Veröffentlicht: 20. Mai 2015 in CONMEBOL, Copa América 2015
Schlagwörter:, ,

Am 1. Juni müssen die finalen Kader für die Copa América benannt werden. Alle bereits vorher bekannt gewordenen Personal-News gibt es hier.

Chile: Sampaoli streicht drei Spieler

Gastgeber Chiles finaler Copa-Kader nimmt immer mehr Gestalt an. Trainer Jorge Sampaoli strich vier Spieler aus seinem vorläufigen 30-köpfigen Aufgebot. José Pedro Fuenzalida (Boca Juniors), Rodrigo Millar (Atlas), Mark González (Universidad Católica) und Junior Fernandes (Dinamo Zagreb) werden nicht beim Turnier im eigenen Land dabei sein.

Kader

Torhüter : Claudio Bravo (Barcelona), Paulo Garcés (Colo-Colo), Johnny Herrera (Universidad de Chile)

Abwehr : Miiko Albornoz (Hannover), Juan Cornejo (Audax Italiano), Mauricio Isla (Queens Park Rangers), Gonzalo Jara (Mainz), Gary Medel (Inter), Eugenio Mena (Cruzeiro), José Rojas (Universidad de Chile)

Mittelfeld : Marco Medel (Santiago Wanderers), Charles Aránguiz (Internacional), Jean Beausejour (Colo Colo), Fernando Meneses (Veracruz), Carlos Carmona (Atalanta), Marcelo Díaz (Hamburg), Matías Fernández (Fiorentina), Felipe Gutiérrez (Twente), Arturo Vidal (Juventus), David Pizarro (Fiorentina), Jorge Valdivia (Palmeiras)

Sturm : Alexis Sánchez (Arsenal), Eduardo Vargas (Queens Park Rangers), Ángelo Henríquez (Dinamo Zagreb), Mauricio Pinilla (Atalanta), Edson Puch (Huracán)

Kolumbien: Aguilar muss passen

Die Cafeteros müssen auf Abel Aguilar verzichten. Der defensive Mittelfeldspieler, der auch bei der WM zum Stamm der Mannschaft zählte, zog sich im Training für seinen Verein Tolouse eine Knöchelverletzung zu und fällt für das Turnier aus. Die Sorgen im Mittelfeld werden so größer für Trainer José Pékerman, denn auch Fredy Guarín (Inter) laboriert an einer Sehnenverletzung.

Uruguay: Gargano erwischt der Rotstift

Óscar Tábarez hat etwas mehr als eine Woche vor Ende der Deadline seinen finalen Copa-Kader benannt. Uruguays Trainer strich vier Spieler aus der ursprünglich 27 Mann starken provisorischen Liste. Überraschend traf es Napoli-Mittelfeldmann Walter Gargano. Außerdem bleibt für Matías Aguirregaray (Estudiantes LP), Emiliano Velázquez (Getafe) und Camilo Mayada (River Plate) nur die Zuschauerrolle.

Kader

Torhüter: Fernando Muslera (Galatasaray), Martín Silva (Vasco da Gama), Rodrigo Muñoz (Libertad).

Abwehr: Maximiliano Pereira (Benfica), José María Giménez (Atletico Madrid), Diego Godín (Atletico Madrid), Sebastián Coates (Sunderland), Gastón Silva (Torino), Álvaro Pereira (Estudiantes LP), Mathías Corujo (Universidad de Chile), Jorge Fucile (Nacional-URU).

Mittelfeld: Álvaro González (Torino), Carlos Sánchez (River Plate-ARG), Egidio Arévalo Ríos (Tigres), Guzmán Pereira (Universidad de Chile), Nicolas Lodeiro (Boca Juniors), Cristian Rodríguez (Atlético Madrid), Giorgian De Arrascaeta (Cruzeiro).

Sturm: Diego Rolan (Bordeaux), Jonathan Rodríguez (Benfica), Edinson Cavani (Paris Saint-Germain), Cristhian Stuani (Espanyol), Abel Hernández (Hull City).

Venezuela: Vier gestrichen, drei müssen noch gehen

Noel Salvicente hat vier Spieler des ursprünglich 30 Mann starken Kader gestrichen. Überraschend kommt das aus für den Ex-Wolfsburger Yohandry Orozco (Deportivo Tachira), der beim Turnier 2011 noch fester Bestandteil des Teams war. Außerdem strich Salvicente Verteidiger Juan Fuenmayor (Deportivo Anzoátegui) sowie die Stürmer Fernando Aristeguieta (Philadelphia Union) und Mario Rondón (Shijiazhuang).

Kader

Torhüter: Alain Baroja (Caracas), Wuilker Faríñez (Caracas), Daniel Hernández (Tenerife).

Abwehr: Gabriel Cichero (Mineros de Guayana), Grenddy Perozo (Ajaccio), Andrés Túñez (Buriram United), Wilker Ángel (Deportivo Táchira), Alexander González (Thun), Roberto Rosales (Málaga), Fernando Amorebieta (Middlesbrough), Oswaldo Vizcarrondo (Nantes).

Mittelfeld: Rafael Acosta (Mineros de Guayana), Ronald Vargas (Baliskersirspor), Franklin Lucena (Deportivo La Guaira), César González (Deportivo Táchira), Tomás Rincón (Genoa), John Murillo (Zamora), Luis Manuel Seijas (Santa Fe), Juan Arango (Tijuana), Alejandro Guerra (Atlético Nacional).

Sturm: Edder Farías (Caracas), Gelmín Rivas (Deportivo Táchira), Christian Santos (NEC Nijmegen), Nicolás „Miku“ Fedor (Rayo Vallecano), Josef Martínez (Torino), Salomón Rondón (Zenit).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s