Kamerun minimalistisch, Schock für Südafrika

Veröffentlicht: 17. Oktober 2015 in Africa Cup of Nations 2017, CAF
Schlagwörter:,

Der zweite Spieltag der Qualifikation zum Africa Cup of Nations 2017 hielt für einige Topnationen ein paar unangenehme Überraschungen parat. Während Algerien, Kamerun und Ghana lange um ihre Siege zittern mussten gab es für Tunesien (0:1 in Liberia), Nigeria (0:0 in Tansania), Angola (0:0 auf Madagaskar), die Elfenbeinküte (0:0 in Sierra Leone) und Südafrika (1:3 in Mauretanien!) böse Schocks. Der Südsudan feierte durch ein 1:0 über Äquatorial-Guinea seinen ersten Pflichtspielsieg überhaupt, auch Mauritius durfte einen seltenen Dreier (1:0 gegen Mosambik) bejubeln. Mann des Spieltages war Kongos Férébory Doré, der mit vier Treffern gegen Guinea-Bissau sein Land quasi im Alleingang zum Sieg schoss.

Gruppe A

Djibouti – Togo 0:2 (Tore: Akakpo 5., F. Ayité 43.)

Liberia – Tunesien 1:0 (Tor: Doe 79.)

Tabelle: 1. Togo (6 Punkte, 4:1 Tore), 2. Liberia (3/2:2), 3. Tunesien (3/8:2), 4. Djibouti (0/1:10)

Gruppe B

Madagaskar – Angola 0:0

Zentralafrikanische Republik – DR Kongo 2:0 (Tore: Mabidé 20./Elfmeter, Gourrier 25.)

Tabelle: 1. Angola (4 Punkte/4:0 Tore), 2. Zentralafrikanische Republik (3/2:4), 3. DR Kongo (3/2:3), 4. Madagaskar (1/1:2)

Gruppe C

Südsudan – Äquatorial-Guinea 1:0 (Tor: Lual 51.)

Benin – Mali 1:1 (Tore: Sessègnon 33. bzw. Diaby 19.)

Tabelle: 1. Mali (4 Punkte/3:1 Tore), 2. Südsudan (3/1:2), 3. Benin (2/2:2), 4. Äquatorial-Guinea (1/1:2)

Gruppe D

Komoren – Uganda 0:1 (Tor: Maweje 22.)

Botsuana – Burkina Faso 1:0 (Tor: Mogorosi 49.)

Tabelle: 1. Uganda (6 Punkte/3:0 Tore), 2. Botsuana (3/1:2), 3. Burkina Faso (3/2:1), 4. Komoren (0/0:3)

Gruppe E

Guinea-Bissau – Kongo 2:4 (Tore: Zézinho 63., Eridson 80. bzw. Doré 28., 31., 61., 64.)

Kenia – Sambia 1:2 (Tore: Olunga 13. bzw. Kalengo 28., Mbesuma 42.)

Tabelle: 1. Kongo (4 Punkte/5:3 Tore), 2. Sambia (4/2:1), 3. Kenia (1/2:3), 4. Guinea-Bissau (1/2:4)

Gruppe F

São Tomé & Príncipe – Marokko 0:3 (Tore: Amrabat 34., El Arabi 38., Dirar 41.)

Libyen – Kap Verde 1:2 (Tore: Almoatasembellah Mohamed 85. bzw. Kay 57., Ryan Mendes 89.)

Tabelle: 1. Kap Verde (6 Punkte, 9:2 Tore), 2. Marokko (6/4:0), 3. Libyen (0/1:3), 4. São Tomé & Príncipe (0/1:10)

Gruppe G

Tansania – Nigeria 0:0

Tschad – Ägypten 1:5 (Tore: Haroun 37. bzw. Morsy 2., 24., 61., Salah 39., Kahraba 55.)

Tabelle: 1. Ägypten (6 Punkte, 8:1 Tore), 2. Nigeria (4/2:0), 3. Tansania (1/0:3), 4. Tschad (0/1:7)

Gruppe H

Ruanda – Ghana 0:1 (Tor: Wakaso Mubarak 87.)

Mauritius – Mosambik 1:0 (Tor: Pithia 47.)

Tabelle: 1. Ghana (6 Punkte/8:1 Tore), 2. Ruanda (3/1:1), 3. Mauritius (3/2:7), 4. Mosambik (0/0:2)

Gruppe I

Sierra Leone – Elfenbeinküste 0:0

Zentralisiertes Freundschaftsspiel: Gabun – Sudan 4:0 (Tore: Evouna 29., 66., Mbingui 61., Aubameyang 70.)

Tabelle: 1. Sudan (3 Punkte, 1:0 Tore), 2. Elfenbeinküste (1/0:0), 3. Sierra Leone (1/0:1)

Gruppe J

Seychellen – Äthiopien 1:1 (Tore: Adela 23./Elfmeter bzw. Seyoum Tesfaye 52.)

Lesotho – Algerien 1:3 (Tore: Mokhahlane 38. bzw. Ghoulam 32., Soudani 85., 90.+1)

Tabelle: 1. Algerien (6 Punkte/7:1 Tore), 2. Äthiopien (4/3:2), 3. Seychellen (1/1:5), 4. Lesotho (0/2:5)

Gruppe K

Namibia – Senegal 0:2 (Tore: Kouyaté 36., Mané 57.)

Burundi – Niger 2:0 (Tore: Abdul Razak 25., Nshimirimana 81.)

Tabelle: 1. Senegal (6 Punkte/5:1 Tore), 2. Burundi (3/3:3), 3. Niger (3/1:2), 4. Namibia (0/0:3)

Gruppe L

Swaziland – Malawi 2:2 (Tore: Badenhorst 17., Ndzinisa 62. bzw. Phiri 8., Msowoya 21.)

Simbabwe – Guinea 1:1 (Tore: Musona 34. bzw. Sylla 2.)

Tabelle: 1. Swaziland (4 Punkte/4:3 Tore), 2. Simbabwe (4/3:2), 3. Malawi (1/3:4), 4. Guinea (1/2:3)

Gruppe M

Mauretanien – Südafrika 3:1 (Tore: Abeid 5., Bagili 77., Moulaya Ahmed 85. bzw. Gabuza 68.)

Gambia – Kamerun 0:1 (Tor: Aboubakar 65.)

Tabelle: 1. Kamerun (6 Punkte, 2:0 Tore), 2. Mauretanien (3/3:2), 3. Gambia (1/0:1), 4. Südafrika (1/1:3)

Advertisements
Kommentare
  1. […] das in der jüngsten Vergangenheit einige Fortschritte vorweisen konnte (darunter ein 3:1 gegen Südafrika in der Africa-Cup-Qualifikation), überraschte auch gegen den großen Nachbarn Tunesien, indem “ Les Mourabitones” […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s