EM-Quali Play-Offs: Ukraine will 2000 vergessen, Nordisches Duell

Veröffentlicht: 14. November 2015 in EURO Qualifiers 2016, UEFA
Schlagwörter:, , , , ,

Am Samstagabend trifft die Ukraine um 18 Uhr auf Slowenien und will Revanche für das Play-Off-Aus gegen denselben Gegner 2000 nehmen. Um 20.45 Uhr steigt in Solna das Nordische Duell zwischen Schweden und Dänemark.

Ukraine vs. Slowenien: Revanche für 2000?

Embed from Getty Images

Die Nationalelf der Ukraine will nach der EM 2012 auch 2016 mit von der Partie sein.

Die Qualifikation verlief bitter für die Ukraine. Zwar gewannen die Blau-Weißen sechs ihrer Spiele souverän und waren auch in den Duellen gegen die beiden Gruppensieger mindestens gleichwertig. Gegen Spanien (0:1, 0:1) und die Slowakei (0:1, 0:0) holte man aber insgesamt nur einen Zähler. So treten die Ukrainer in den Play-Offs an und treffen dort auf einen Gegner, gegen den sie in den vier bisherigen Spielen noch nicht gewinnen konnten. Pikant: Bereits in den Play-Offs für die EM 2000 standen sich die beiden Nationen gegenüber. Damals unterlagen die Osteuropäer mit 1:2 und 1:1. Das heutige Team weist eine gute Mischung aus starker Offensive und stabiler Defensive auf. Gerade in den wichtigen Spielen fehlte aber die letzte Durchschlagskraft. Zwar spielen nur zwei Spieler im Ausland (Konopljánka, Tymoščúk), dennoch ist der Kader auch auf internationaler Ebene erfahren. Im Hinspiel fallen mit Rotán’ und Stepanénko beide Sechser aus, auch Hladkij (Sturm) und Innenverteidiger Kúčer fehlen. Rechtsverteidiger Fedéc’kij wäre bei einer weiteren Verwarnung für das Rückspiel gesperrt. Coach Fomenko peilt im Heimspiel ein gutes Ergebnis an, weiß aber, dass es nur die halbe Miete sein wird. In den Play-Offs zur WM 2014 schlug man Frankreich vor heimischer Kulisse mit 2:0, unterlag im Rückspiel aber mit 0:3.

Embed from Getty Images

Soll einmal mehr Sloweniens Held sein: Der Ex-Kölner Milivoje Novaković.

Neben der erfolgreichen Qualifikation 2000 musste Slowenien ein weiteres Mal (2004) in die Play-Offs. Die Spiele gegen Nachbar Kroatien gingen aber verloren (1:1, 0:1). Diesmal zog man gegen England (1:3, 2:3) und die Schweiz (1:0, 2:3) den Kürzeren. Insbesondere das Rückspiel bei den Eidgenossen verlief hierbei dramatisch. Nach 2:0-Führung verlor man durch drei Gegentore in der Schlussphase. Es folgten magere Leistungen gegen Estland (1:0), Litauen (1:1) und San Marino (2:0). Qualität ist dennoch vorhanden. Im Tor duellieren sich Routinier Handanović und Atletico-Stammkeeper Oblak. Kampl (Leverkusen), Birsa (Chievo Verona) und Iličić (Fiorentina) sollen für die kreativen Ideen sorgen. Im Sturm verlässt man sich auf den mittlerweile 36-jährigen Milivoje Novaković. Trainer Srečko Katanec sieht zwei enge Spiele voraus, die Chancen auf die Qualifikation stehen bei 50:50.

Vorschau:

Anpfiff: 18.00 Uhr, Arena L’viv/L’viv

Schiedsrichter: Jonas Eriksson (Schweden)

Mögliche Aufstellung (UKR): P’játov – Fedéc’kij, Chačerídi, Rakíc’kij, Ševčúk – Rybálka, Sydorčuk, Hármaš – Jarmólenko, Konopljánka – Selezn’óv

Gesperrt/Verletzt: (UKR): Rotán’ (Oberschenkel), Hladkij (Knöchel), Kúčer (3. Gelbe Karte), Stepanénko (3. Gelbe Karte)

Mögliche Aufstellung (SVN): Handanović – Brečko, Ilić, Cesar, Jokić – Kurtić, Krhin, Kampl, Birsa – Iličić, Novaković

Schweden vs. Dänemark: Nordisches Duell geht in die 105. Runde

Embed from Getty Images

Schwedens Nationalelf war zuletzt vier Mal in Folge bei einer EM dabei.

Zwei kostspielige Niederlagen gegen Russland (0:1) und Schweden (1:4) brachten Schweden im Duell um Platz 2 ins Hintertreffen. Wie schon zur WM 2014 müssen Ibrahimović und Co. damit in die Play-Offs, damals unterlag man Portugal (0:0, 2:3). Nun steht das nordische Duell gegen Dänemark an. Trainer Erik Hamrén plagen derweil Sorgen angesichts der Personalmisere im defensiven Mittelfeld. Hamburgs Ekdal laboriert an einer Fußverletzung, Wernbloom zog sich eine Oberschenkelverletzung zu, Lewicki musste im letzten CL-Spiel mit einer Gehirnerschütterung ausgewechselt werden. Dabei hat Schweden mehr als nur Ibrahimović zu bieten. Im Sturm warten die Talente Guidetti und Kiese Thelin auf ihre Chance, auf den Flügeln sorgen Leipzigs Forsberg, Erkan Zengin und Durmaz für Gefahr. Die Defensive um Torwart Isaksson hat ebenfalls schon Erfahrung auf internationalem Niveau. Angesichts der offensiven Ausrichtung seiner Vorderleute dürfte auf den Keeper durchaus Arbeit zukommen. Schließlich wäre Trainer Hamrén ein 2:1-Sieg lieber als ein 0:0. Für das Rückspiel droht neben Källström auch Ibrahimović eine Gelbsperre.

Embed from Getty Images

Reicht es für die EURO? Kjær und Co. wirken hier skeptisch.

Dänemark wurde letztendlich ein 0:0 in Armenien zum Verhängnis, sodass Überraschungsteam Albanien die „Olsen-Bande“ noch überholen konnte. Zudem gelang in den letzten drei Spielen kein Tor. Zu Bendtner, bei Wolfsburg nur Ersatz, gibt es kaum Alternativen. Mittelfeldregisseur Eriksen, zuletzt schmerzlich vermisst, soll für Ideen sorgen, unterstützt von Schalkes Højbjerg und den Ex-Bundesligaprofis Kahlenberg und Kvist. Das Tor hütet Kasper Schmeichel, dessen Vater beim überraschenden EM-Sieg 1992 ebenfalls zwischen den Pfosten stand. Von der zu erwartenden Startelf haben fast alle Akteure mehr als 30 Länderspiele absolviert. Aufpassen müssen Højbjerg, Jacobsen, Kjær und Kvist, die bei einer weiteren Verwarnung im Rückspiel fehlen würden. Für Morten Olsen könnte es das letzte Länderspiel als Trainer sein: Der Veteran gab bekannt, mit Abschluss der EM 2016 seinen Posten nach 16 Jahren zu räumen.

Vorschau:

Anpfiff: 20.45 Uhr, Friends Arena/Solna

Schiedsrichter: Nicola Rizzoli (Italien)

Mögliche Aufstellung (SWE): Isaksson – Lustig, Antonsson, Granqvist, Olsson – Forsberg, Lewicki, Källström, Durmaz – Berg, Ibrahimović

Verletzt: (SWE): Ekdal (Fuß), Wernbloom (Oberschenkel)

Mögliche Aufstellung (DEN): Schmeichel – Jacobsen, Kjær, Agger, Durmisi – Eriksen, Kvist, Højbjerg, Kahlenberg – Braithwaite – Bendtner

Verletzt: (DEN): Krohn-Dehli (Ferse)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s