Guerrero sichert drei Punkte und wird Perus Toptorjäger

Veröffentlicht: 5. Juni 2016 in CONCACAF, CONMEBOL, Copa América Centenario 2016
Schlagwörter:, , , ,

Peru feierte gegen Außenseiter Haiti zum Auftakt der Gruppe B einen letztendlich verdienten 1:0-Erfolg. Nach wackligen Start des Karibikvertreters fanden die „Grenadiere“ mit der Zeit immer besser ins Spiel und gestalteten selbiges ausgeglichen. Kurz vor der Pause stand zudem das Glück Pate, als Flores nur den Pfosten traf. Die „Inkas“ steigerten sich in der zweiten Hälfte, dominierten das Geschehen und belohnten sich durch die Führung von Guerrero, der nunmehr Toptorschütze seines Landes ist. In der Folge waren die Peruaner dem zweiten Treffer näher als Haiti den Ausgleich, mussten aber tief in der Nachspielzeit noch einmal zittern.

Embed from Getty Images

Abdrehen zum Jubeln: Für Paolo Guerrero bot sein Tor zum 1:0 gleich doppelten Anlass zur Freude.

Haiti hatte sich in den Play-Offs überraschend gegen das favorisierte Trinidad & Tobago durchgesetzt (1:0). Star im Team des Karibikstaates ist Keeper Placide, der in Reims das Tor hütet. Seine Kollegen verdienen ihr Geld unter anderem in Rumänien, Polen, Belgien, der Türkei, Indien, Vietnam und Portugal.

Bei Peru fehlten mit Farfán, Pizarro und Vargas prominente Namen, im Sturm ruhte die Hoffnung daher auf Veteran Guerrero. Außer dem Kapitän verdient nur ein Spieler aus der Startelf, Tolucas Cueva, sein Geld nicht in der Heimat.

Vom Anpfiff weg ergriffen die Peruaner die Initiative und drückten den sichtlich unsicheren Außenseiter in die eigene Hälfte. Cueva (4.) und Guerrero (6.) machten aus ersten Angriffen aber zu wenig. Erst nach etwas mehr als zehn Minuten kam Haiti erstmals zu eigenem Ballbesitz und wehrte sich gegen die drückende Dominanz der Südamerikaner. Nach einem Fehlpass von Ramos im Aufbauspiel zeigten die Karibianer auch gleich ihr schnelles Umschaltspiel. Hilaire bediente Nazon, doch die Sturmspitze zögerte den Abschluss zu lange hinaus, sodass keine Gefahr entstand (13.).

Embed from Getty Images

Der geht drüber: Pedro Gallese musste bei Jérômes Freistoß nicht eingreifen.

Dennoch fungierte diese Gelegenheit als Wachmacher für die „Grenadiere“, die ihre anfängliche Unsicherheit mehr und mehr ablegten, selbst aktiv wurden und das Spiel gleichwertig gestalten konnten. Jérôme durfte nach einer guten halben Stunde aus idealer Position zum Freistoß antreten, hob das Kunstleder aber über das Tor (31.). Peru agierte in dieser Phase zu zaghaft, erst kurz vor dem Kabinengang nahmen die „Inkas“ das Heft wieder in die Hand.

Guerrero verzog nach einer Cueva-Vorarbeit freistehend seinen Volley-Schuss (39.), legte aber in der Schlussminute ein Zuspiel von Revoredo herrlich für Flores ab, der aus elf Metern jedoch nur den rechten Torpfosten traf (45.). Diesen Schwung retteten die Mannen von Ricardo Gareca über die Pause und starteten ähnlich stark wie in Halbzeit Eins. Erneut Flores sorgte mit einer Mischung aus Schuss und Flanke für Aufregung (51.).

Wesentlich kniffliger wurde es in Minute 59: Rodríguez verlängerte eine Ecke an das linke Eck des Fünfmeterraumes. Dort stand Revoredo völlig blank, scheiterte aber am geistesgegenwärtig entgegenstürzenden Placide (59.). Wenig später war aber auch dieser machtlos. Erneut Flores durfte vom linken Sechzehnereck flanken, Guerrero lauerte am Fünfer und veredelte die Hereingabe per wuchtigem Flugkopfball zur verdienten Führung (61.). Mit 27 Treffern ist der Ex-Hamburger damit alleiniger Toptorschütze seines Landes.

Embed from Getty Images

Kervens Belfort ließ in der Nachspielzeit Haitis beste Chance sträflich liegen.

Anstatt sich auf dem Vorsprung auszuruhen blieben die Andenkicker daraufhin am Drücker und spielten auf das wohl vorentscheidende 2:0. Erneut Flores und Guerrero kombinierten sich durch die Abwehr, diesmal kam der Abschluss des 32-jährigen aber genau auf Placide (66.). In der Folge blieben solche Gelegenheiten zwar aus, dafür kamen die Haitianer nur selten in den Nähe von Gallese. Durch viel Ballbesitz erstickte die Gareca-Schützlinge die Angriffsversuche der Karibianer bereits im Keim. Zudem leisteten sich Guerrier und Co. zu viele Fehlpässe und boten so Kontergelegenheiten.

Einen solchen hätte Flores fast zur Entscheidung genutzt, doch Genevois rettete nach Hereingabe das eingewechselten Polo stark (87.). Bis in die Nachspielzeit kam Haiti nicht mehr vor das Tor, dann zog Alexandre noch ein Foul. Louis fand mit dem folgenden Freistoß den Kopf des völlig freien Belfort, doch der Joker verfehlte das Gehäuse aus vier Metern knapp (90.+4).

Peru geht somit mit drei Punkten im Gepäck ins Spiel gegen Ecuador (Donnerstag, 4 Uhr deutscher Zeit). Für Haiti werden die Aufgaben nicht einfacher: Am zweiten Spieltag wartet Brasilien auf die Karibianer (1.30 Uhr).

Statistik:

Tor: 0:1 Guerrero (61., Kopfball, Flores)

Aufstellung (Haiti): Placide – Goreux, Genevois, Jérôme, Jaggy – Lafrance, Hilaire, Marcelin – Louis, Nazon, Guerrier

Aufstellung (Peru): Gallese – Revoredo, Ramos, Alb. Rodríguez, Trauco – Tapia, Vílchez – Hohberg, Cueva, Flores – Guerrero

Wechsel (Haiti): 40. Alexandre für Hilaire, 71. Belfort für Nazon

Wechsel (Peru): 75. Yotún für Cueva, 83. Polo für Hohberg, 90.+1 da Silva für Flores

Bank (Haiti): Ceus (Tor), Valendi Odelus (Tor), Alcénat, Aveska, Christian, Lambese, Milien, Mustivar, Norde, Maurice

Bank (Peru): Cáceda (Tor), Penny (Tor), Abram, Céspedes, Corzo, Alfageme, Balbín, Benavente, Ruidíaz

Gelbe Karten: Alexandre (50., Foulspiel), Marcelin (74., Foulspiel) – Alb. Rodríguez (28., Handspiel), Guerrero (69., unsportliches Verhalten), Yotún (84., Foulspiel)

Schiedsrichter: John Pitti (Panama) – Gabriel Victoria (Panama), Christian Ramírez (Honduras) – Armando Villareal (USA) – Hiran Dopico (Kuba)

Anstoßzeit und Spielort: 4. Juni 2016/19:30 Uhr (UTC-4), CenturyLink Field/Seattle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s